Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Google, Facebook & Co. - die Kehrseite der Medaille
BeitragVerfasst: Do 3. Jul 2014, 09:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Mär 2013, 16:33
Beiträge: 45
Wohnort: Schafflund
Google

In diesem Bericht möchte ich vorerst mal mit Google beginnen, ein internationales Unternehmen welches mittlerweile nicht mehr nur eine Suchmaschine ist, sondern eine große Anzahl verschiedenster Dienste im Internet anbietet.
Nur um ein paar Beispiele zu nennen, zu den bekanntesten gehört wohl Google-Mail oder Google Maps, aber auch YouTube oder die Google+ Community sind im großen Stil genutzte Features.

Nun macht es ja den Anschein, als seien all diese Dienste völlig kostenlos. In der Tat müssen die Benutzer für die Nutzung kein Geld bezahlen, jedoch geben viele Menschen hierfür sehr sehr viele private Informationen und Daten preis, sie machen sich selbst zum gläsernen Nutzer.

Es wird gern der Google eigene Webbrowser Chrome genutzt, auf einem Großteil der Smartphones läuft Android, auch eine Google Software. Man verwendet Suchmaschine, Routenplaner, Translate-Services, vielleicht sogar Google-Drive und Terminkalender.

Wenn wir es mal genau betrachten, weiß Google so ziemlich ALLES von den meisten Internetnutzen, die "nur" eine handvoll seiner Dienste nutzt.


Facebook

Als ob es mit der Datensammelwut von Google noch nicht genug wäre, viele Millionen Menschen nutzen noch einen weiteren Internetdienst der mindestens genau so mächtig ist wie Google, nämlich Facebook.

Das 2004 von Mark Zuckerberg gegründete Projekt ist ein ebenso datenhungriges Unterfangen, in welches die Nutzer so intuitiv eingebunden werden, dass sie offensichtlich mit der Zeit sämtliche Scheu verlieren, all ihre persönlichen Informationen, Erlebnisse und Gedanken preis zu geben.

Nun ist es jedoch nicht wie bei Google, wo man zumindest in erner Art Symbiose agiert (private Daten gegen kostenlose Dienste), sondern Facebook sammelt einfach Daten um mit ausgeklügelten Algorithmen die Nutzer immer weiter in das Soziale Netzwerk einzubinden.
Dies funktioniert auch erschreckend gut, immerhin kann Facebook mit nur wenig realen Daten durch die dauerhafte Nutzung statistische Hochrechnungen anstellen, indem betrachtet wird; mit welchen anderen Nutzern interagiert wird. So kann der Dienst sogar langfristig die Richtigkeit der angegeben persönlichen Daten verifizieren. Es ist also egal, ob Sie ihren richtigen Namen angeben oder nicht, Facebook wird bei regelmäßiger Nutzung sehr schnell wissen wie sie heißen, wer Sie sind und noch einiges mehr.
Besonders schlimm finde ich, dass man mit der Zustimmung der Nutzungsbedingungen sämtliche Rechte an Facebook abtritt. Hochgeladene Texte/Bilder/Videos darf Facebook frei verwenden oder sogar verkaufen. Oder hat man beispielsweise eine tolle Idee die man vermarkten möchte und erzählt jemandem über Facebook davon, dann hat man schon auf sein geistiges Eigentumsrecht verzichtet und Facebook kann mit der Idee Geld verdienen.
Ist mir ein Rätsel, wie Millionen Menschen diesen Bedingungen zustimmen können, aber vermutlich haben 99,9% der Nutzer nichtmal angefangen, die mehrere hundert Seiten umfassenden Nutzungsbedingungen zu lesen.

Mein Fazit

Ich habe mich schon vor längerem dazu entschlossen, diese beiden Dienste vollständig zu meiden und statt Dessen alternative, freie Angebote zu verwenden. Es gibt für alle Funktionen gleichwertigen Ersatz aus dem OpenSource Bereich und es gibt auch Suchmaschinen, die einfach nur das machen was sie sollen.
Sämtliche Dienste von Google und Facebook habe ich auf meinen PCs gesperrt, denn auch wenn man meint man nutzt kein Google, fast alle Webseiten verwenden intelligente Google Services wie AdSense oder GoogleAnalytics. Diese werden durch gängige AdBlocker selbstverständlich nicht beeinträchtigt, Mutmaßungen hierzu behalte ich lieber für mich.

Ich stimme also weder den Nutzungsbedingungen von Google, noch denen von Facebook zu und möchte weder direkt, noch indirekt an diesen Diensten Teilnehmen, da mir meine Privatsphäre im Internet genau so wichtig ist wie außerhalb des Internets.

Ich werde in dem nächsten Beitrag ein paar Links zu alternativen Web-Diensten einstellen und somit an die Vernunft appellieren, nicht seine Privatsphäre an zwei Internetgiganten zu verschenken.
Gerne dürfen hier weitere Vorschläge gemacht werden zu alternativen Web-Services.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
daric

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Google, Facebook & Co. - die Kehrseite der Medaille
BeitragVerfasst: Do 3. Jul 2014, 09:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Mär 2013, 16:33
Beiträge: 45
Wohnort: Schafflund
Suchmaschine, die die Nutzer nicht verfolgt:

Freies Kartenmaterial (Routenplaner etc.):

Multilingual Übersetzer:


... Liste wird noch erweitert ...

_________________
Mit freundlichen Grüßen
daric

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group        Board theme design: stylerbb.net © 2008
klamm.de - Geld. News. Promotion!